Allgemein

Standesämter und ihre Aufgaben

Viele denken beim Standesamt erst einmal an eine Hochzeit. Das ist aber nur eine der Aufgaben, die das Standesamt hat. Weil dort alle Geburten, Eheschließungen und Todesfälle in den entsprechenden Registern erfasst und werden, ist das Standesamt eine gute erste Anlaufstelle, wenn du dich auf die Suche nach weiteren Quellen außerhalb deiner Familie machen möchtest.
Die Standesämter gibt es seit 1876 in ganz Deutschland, in manchen Regionen wurden sie schon etwas früher eingeführt.

Personenstandsregister und -urkunden

Bei den Unterlagen im/aus dem Standesamt musst du zwischen Urkunden und Registern unterscheiden:

Im Standesamt werden die Personenstandsregister zu Geburten, Eheschließungen oder Lebenspartnerschaften und der Sterbefällen geführt. Diese bleiben im Standesamt bzw. werden nach einer gewissen Aufbewahrungsfrist ans zuständige (Stadt-)Archiv abgegeben. Früher wurden die Einträge händisch in Büchern der Personenstandsbücher eingetragen, seit 2009 werden die Register digital geführt.

Für die eigenen Unterlagen wird als Nachweis eine Personenstandsurkunde ausgestellt. Das sind die Unterlagen, die du vielleicht schon im Familienstammbuch deiner Eltern gesehen hast.

Wenn du nun eine Anfrage ans Standesamt machen möchtest, beispielsweise weil du wissen willst, wo oder wann deine Großeltern geboren sind, dann bittest du um die Auskunft aus den Personenstandsregistern. Frage aber nach einer Kopie des Originaleintrags mit allen Randvermerken! Nicht nach einer Urkunde! Warum ist das ein Unterschied? Der Originaleintrag enthält meist mehr Informationen, als auf der Urkunde ausgegeben werden, und in den Randvermerken werden oft Hinweise auf andere Einträge gegeben. Beispielsweise kann beim Geburtseintrag die Information über den Tod vermerkt sein.

Monatsthema März: Wo fange ich bloß an mit meiner Forschung?

Wie versprochen, gibt es ab heute jeden Monat ein anderes Thema mit dem wir uns näher beschäftigen wollen. Und was ist logischer, als bei den Grundlagen anzufangen…? 😎Die einzelnen Beiträge findest du jeweils hier auf der Website und auf der Facebookseite. Am besten gleich die Seite liken und keinen Beitrag verpassen!
https://www.facebook.com/jugendforscher😅

Zeittafeln zur deutschen Geschichte

Du kennst dich in Geschichte nicht so gut aus? Das ist auch nicht weiter tragisch… Aber manchmal ist es doch ganz interessant zu sehen, was im Leben unserer Vorfahren gerade politisch ereignet hat… Hier kannst du es kurz aufgelistet nachlesen, ohne dicke Bücher wälzen zu müssen: https://www.stefanjacob.de/geschichte/unterseiten/zeittafeln?PHPSESSID=c361d9372e297ec198a30c233cd48d27

Zeitklicks

Auf der Webseite sind jede Menge geschichtlicher Themen kurz und bündig vorgestellt, sodass du einen guten Eindruck erhalten kannst, was in den verschiedenen Jahren in Deutschland so passiert ist. So kannst du beispielsweise über den Zeitstrahl dir anzeigen lassen, was deine Großmutter in ihrer Kindheit so erlebt hat.

Ein paar Screenshots habe ich euch hier eingestellt, aber klickt euch doch mal direkt durch die Webseite www.zeitklicks.de durch, da lässt sich noch viel mehr entdecken!